Nächster Mittwochstreff am 4. August 2021 um 17.00 Uhr 
Biergarten Margarethenhöhe, Königswinter-Ittenbach, Königswinterer Str. 430
 

Parkplätze sind vorhanden,  mit Bus 521 zu erreichen 

 

Unser erster Mittwochstreff nach dem Lockdown am 7. Juli 2021

Wir konnten uns wieder treffen - einige einfache Regeln mussten beachtet werden. Wir saßen draußen unmittelbar an den Hängen der Oberdollendorfer Weinberge mit großem Abstand zu anderen Gästen. Wir konnten unser Vereinsgeschehen wieder beleben und nach der langen Zeit ohne Treffen in gemütlicher Runde bei Gesprächen unsere Erfahrungen austauschen, Ideen, Wünsche, Vorschläge und Anregungen zu bereden und Hilfsangebote zu erfragen.



 

Geben&Nehmen e.V. Königswinter 
feiert sein 

10-jähriges Jubiläum

 

Was im Mai 2011 bei der Vereinsgründung mit einer kleinen Gruppe von 8 Personen begann,  hat sich in den vergangenen Jahren durch das Engagement seiner ehrenamtlichen Mitglieder zu einem stabilen und tragfähigen Netzwerk entwickelt. Heute helfen sich über 100 Mitglieder unentgeltlich gegenseitig. Dieses Vereinsjubiläum wäre ein guter Grund zum Feiern, leider lässt es Corona im Moment nicht zu. Wir sind aber optimistisch, dass wir uns in diesem Jahr alle wieder sehen und uns feiern.
Der Vorstand sagt allen Mitgliedern: Danke für Ihren Einsatz! 

Mitglieder haben ihre Erfahrungen mit Geben&Nehmen und den Hilfen aufgeschrieben
- hier zu lesen: Erfahrungs-berichte



Eine kleine Hilfe gegen Corona-Einsamkeit:

Wenn Sie gern mal mit jemandem reden wollen, telefonieren, melden Sie sich. Wir stellen eine Liste derer zusammen, die gern einen Schwätz am Telefon machen wollen. Und diese Liste geht an diejenigen in Geben&Nehmen, die teilnehmen wollen.
Sie rufen sich dann einfach untereinander an - egal ob täglich oder nach Absprache - wie Sie es halt mögen und verabreden, alles ohne Punkte.

Einfach ein Klick auf geben.nehmen.neuse@gmx.de und Sie melden sich an per Email.

Wie oft haben wir uns geholfen in den Jahren
- siehe hier.



Hilfe auf Gegenseitigkeit - einfach Zeit tauschen

Hilfe wie unter Nachbarn


Jeder braucht mal Hilfe. Wie schön, dass man sich helfen lassen kann. So wie man es in der Nachbarschaft pflegt - keine professionelle Dauerhilfe, aber unentgeltlich.
Wir helfen uns gegenseitig und ohne Geld: Helfen wird nicht bezahlt. Nur die Zeit wird aufgeschrieben, die wir verwendet haben: Es wird Zeit getauscht. Die Zeit wird in Form von Punkten beim Helfer gut geschrieben und vom Punktekonto dessen abgezogen, dem geholfen wurde.

Jeder kann mitmachen


Wir Mitglieder helfen uns  untereinander, jemand hilft mir und später kann ich einem anderen Mitglied helfen. Der Jahresbeitrag:
12 € für ein Einzelmitglied und 20 € pro Familie oder Paar.

Der Verein ist unabhängig und weder konfessionell noch parteilich gebunden. Wir sind gemeinnützig. Alles erfolgt ehrenamtlich und unentgeltlich.

Vermittlung durch Geben&Nehmen

Der Verein vermittelt die Hilfen unter den Mitgliedern. Jeder gibt an, welche Hilfe er leisten kann und will. Und der Verein sucht unter diesen Hilfeangeboten. Wenn sich ein Helfer gefunden hat, werden Namen und Adressen ausgetauscht. Und nach erledigter Hilfe verbuchen wir die Zeit in Form von Punkten.


 

 

 

Beim Mittwochstreff am 8. Mai 2019 entstand dieses Foto.

 

Gegründet haben wir uns vor knapp 10 Jahren - im Mai 2011. Und wir sind schon ein wenig stolz auf unsere Eigeninitiative.